Seeteufelmedaillons mit Sauerampfer an Safransauce
  • Zutaten:
  • 600 g Seeteufel
  • Salz
  • Pfeffer
  • fein abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • Mehl zum Bestäuben
  • 2 El. geklärte Butter
  • 180 g Junge Spinatblätter
  • 150 g Sauerampfer, entstielt
  • 30 g Butter
  • 1 Schalotte; fein gehackt
  • 2 Sardellenfilets; aus der Dose fein püriert
  • 200 ml Sahne
  • 1 Prise Safran
  • 1 Zitronenschale; in feine Streifen geschnitten


Und so wird´s gemacht:

Seeteufel in Medaillons (3 pro Person) schneiden. Die Medaillons auf die Schnittfläche legen und leicht flach drücken. Mit Salz, Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale marinieren und mit Mehl bestäuben. Das überschüssige Mehl abklopfen. Die geklärte Butter in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons auf beiden Seiten kurz braten. Zum Abtropfen auf Küchenkrepp legen und im Ofen warm stellen.

Spinat und Sauerampfer kurz in kochendem Wasser blanchieren und gut abtropfen lassen.

Die Butter zergehen lassen. Die Schalotte andünsten, ohne das sie Farbe annimmt. Die pürierten Sardellenfilets dazugeben. Mit Sahne auffüllen und mit Safran, Salz und Pfeffer würzen; aufkochen lassen, Spinat und Sauerampfer gut auspressen und in die Sauce geben. Mit einer Gabel auflockern und kurz aufkochen.

Auf vorgewärmte Teller verteilen und die Seeteufelmedaillons darauf anrichten. Die Zitronenstreifen in kochendem Wasser kurz abbrühen und über die Medaillons streuen.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen. Ihre Fisch Anton Crew

[zurück]

Ihre nächste rollende Filiale:

Renderzeit: 0,0129 Sekunden | Serverzeit: 08.12.2021 09:47:46 | Laufzeit: 26 Tage, 12 Minuten, 35 Sekunden